Ausbildung Elektroniker FR Automatisierungs- und Systemtechnik (Handwerk)

Vollzeit

Webseite RSM-technik GmbH

Die RSM-technik, ist ein langjährig angesehenes Systemhaus für Regelungstechnik mit Start-up-Mentalität. Unser Firmensitz ist in Hohenbrunn, einem Vorort südöstlich von München mit S-Bahn-Anbindung. Wir sind spezialisiert auf die Projektierung, Ausführung und Inbetriebnahme digitaler Regelsysteme in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik, sowie Gebäudeautomation. Mit unserem hauseigenen Schaltanlagenbau, der traditionelles mit modernem Handwerk verbindet, sind wir in der Lage unseren Kunden alles aus einer Hand zu bieten. Von der Übernahme aller Leistungen in der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie der Gebäudeautomation, bis hin zur Gebäudeleittechnik und Cloud-Systemlösungen decken wir alles ab

Stellenbeschreibung:

Sie haben Lust auf eine interessante und zukunftsorientierte Ausbildung?

Wir bieten motivierten jungen Menschen, mit einer Leidenschaft zur Elektrotechnik (Voraussetzung: gute Leistungen in Mathematik und Physik) einen spannenden und abwechslungsreichen  Ausbildungsplatz zum

Elektroniker(in) FR Automatisierungs- und Systemtechnik (im Handwerk)

Bei entsprechender Qualifikation erhalten Sie bei uns nach Ihrer Ausbildung die Option zur Übernahme in eine Festanstellung mit einem sicheren Arbeitsplatz.

Sollten Ihre persönlichen Stärken in der Zuverlässigkeit, Motivation und Leistungsbereitschaft sowie Sorgfalt und Genauigkeit liegen und Teamfähigkeit für Sie von Bedeutung sein, so würden wir uns sehr über Ihre schriftliche Bewerbung (gerne per E-mail) freuen.

Wenn Sie mehr über eine Ausbildung mit interessanten Perspektiven in unserem namhaften Mittelstandsunternehmen erfahren wollen, treten Sie mit uns in Kontakt:

E-mail: claudia.zepmeisel@rsm-technik.de

Tel.: 08102 / 80 640 80

Ihre Ansprechpartner: Claudia Zepmeisel (Personal) und Klaus Alberger (Geschäftsführung)

 

 

Anforderungen:
Beschreibung Berufsbild:

Der Aufgabenbereich von Elektroniker/innen der Fachrichtung Automatisierungstechnik (Handwerk) liegt im Planen, Programmieren, Testen und Installieren von rechnergesteuerten Regelungssystemen. Dies können beispielsweise Produktionsautomaten, Werkzeugmaschinen, Gebäudetechnikanlagen oder Verkehrsleitsysteme sein. In unserem Betrieb lernen Sie die Automatisierungstechnik anhand der Mess-, Steuer und Regelungstechnik im Heizungs-, Lüftungs- und Klimabereich.

Durch die Anpassung an die jeweiligen Erfordernisse des Systems sorgen Elektroniker/innen der FR Automatisierungstechnik dafür, dass sämtliche Sensoren und Steuerungen nach den entsprechenden Anforderungen des Betriebes funktionieren. Dabei kann es sich sowohl um elektrisch, pneumatisch oder hydraulisch angetriebene Apparaturen handeln.

Nach der erfolgreichen Programmierung einer Anlage gehört das Durchführen einer Testphase ebenso zum Berufsbild, wie die Einweisung von Anwendern in die Bedienung. Auch im Störungsfall greifen Elektroniker/innen der FR Automatisierungstechnik ein. Sie begeben sich auf die Suche nach der Ursache und beheben diese anschließend. Darüber hinaus gehören die Kundenberatung sowie regelmäßige Wartungsarbeiten und das Prüfen der Sicherheits- und Schutzmaßnahmen zu den alltäglichen Aufgaben des Beschäftigten.

Die Ausbildung dauert im Regelfall 3,5 Jahre (Verkürzung bei entsprechender Leistung möglich). Sie wird dual in der Berufsschule und dem Ausbildungsbetrieb durchgeführt. In der Berufsschule werden dabei im ersten und zweiten Ausbildungsjahr theoretische Inhalte, wie die Analyse elektrotechnischer Systeme, die Planung und Ausführung einer elektrischen Installation oder die Programmierung vermittelt. Im Betrieb geht es praxisorientierter zu. Hier wird unter anderem das Montieren, Installieren, Messen und Analysieren direkt am Objekt geübt. Darüber hinaus wird auch am praktischen Beispiel erläutert, wie die Beratung und die Betreuung von Kunden abzuwickeln sind.

Die Ausbildungsvergütung als Elektroniker/innen der FR Automatisierungstechnik beträgt im 1. Abj: 880 €, im 2. Abj: 930 €, im 3.Abj 980 €, im 4. AbJ 1.030 € brutto.

Der/die Auszubildende hat die Möglichkeit die Vergütung zu steigern. Bei entsprechender Leistung (z.B. Note 1 bis 2,0 bei der Zwischenprüfung), kann eine Erhöhung der monatlichen Ausbildungsvergütung um 30 % in Form einer Leistungsprämie erzielt werden.

Nach der Ausbildung haben Berufserfahrung, Qualifikationen und Weiterbildungen sowie besondere Verantwortung einen nicht unerheblichen Einfluss auf das Gehalt des Arbeitnehmers. Ist der Verdienst tariflich geregelt, erhält ein Beschäftigter im Bayern in diesem Branchenzweig einen Bruttolohn zwischen 2.820 € – 3.387 €.

 

Interesse:

. an praktisch-konkreten Tätigkeiten:

z.B. Installieren von Maschinen- und Prozessteuerungen und elektrischen, pneumatischen oder hydraulischen Antrieben

z.B. Inbetriebnehmen von Anlagen der Gebäudeleittechnik oder

z.B. Montieren und Demontieren von Einrichtungen der Automatisierungstechnik

. an theoretisch-abstrakten Tätigkeiten

z.B. systematisch-methodisches Suchen nach Fehlern an komplexen Automatisierungssystemen und Beseitigen von Störungen

z.B. Auswerten von System-, Diagnose und Prozessdaten

. an organisatorisch-prüfenden Tätigkeiten

z.B. exaktes Dokumentieren der Ursache von Fehlern und Qualitätsmängel

 

Notweniges Arbeitsverhalten:

. Planvolle, systematische und sorgfältige Arbeitsweise

. gleichbleibende Aufmerksamkeit, Reaktionsvermögen

. Ausdauer (Fehlersuche)

. Kontakt- und Anpassungsfähigkeit (Außendienst)

 

Fähigkeiten

. gutes allgemeines intellektuelles Leistungsvermögen

. räumliches Vorstellungsvermögen /(z.B. Lesen und gedankliches Umsetzen von Schaltplänen)

. logische Denkfähigkeit (hohe Komplexität)

. grundlegendes handwerkliches Geschick

. durchschnittliche praktische Anstelligkeit (z.B. Arbeiten mit Werkzeugen und Geräten)

. gute Wahrnehmungs- und Bearbeitungsgeschwindigkeit (.z.B. Arbeiten mit Schaltplänen und für Abmessungen, Formen und Farben; Umgang mit feinstrukturierten

Gegenständen, z.B. Widerstände, Drähte, …)

. mündliches Ausdrucksvermögen (z.B. Kundenkontakt)

 

Förderlich:

Neigung zu technisch-handwerklicher Tätigkeit

Neigung zu exaktem, analysierendem Denken beim Lösen praktischer Aufgaben

Interesse an Physik (insbesondere an Elektrizitätslehre)

Nachteilig:

Abneigung gegen Arbeiten an Maschinen, gegen Lärm, Staub

Abneigung gegen Tätigkeiten an wechselnden Arbeitsorten

 

Zukunft und Trend

Als Elektroniker/innen der FR Automatisierungs- und Systemtechnik (HW) hast du bereits während der Ausbildung die Möglichkeit deine besonderen Fähigkeiten zu steigern und bestimmte Zusatzqualifikationen zu erwerben. Diese helfen dir bei dem späteren Start in den Beruf.

Durch die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung betrieblicher Abläufe ist dieser Berufszweig nach wie vor gefragt. Für die Zukunft ist die Energieeinsparung und Energieeffizienz ein bedeutendes Thema, was immer höhere Anforderungen an die Gebäudeautomation stellt. Auch bergen neue Innovationen, wie z.B. der
3-D-Druck, neue berufliche Perspektiven und eröffnet auch für Elektroniker/innen eine noch unerschlossene Nische

Wir bieten:
Wir bieten:

– die Möglichkeit, all Deine persönlichen Fähigkeiten in Deinem Aufgabengebiet umfassend einzubringen und Dich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.

– jegliche Unterstützung für einen erfolgreichen Abschluss deiner Ausbildung

– attraktive Ausbildungsvergütung

– gute Leistung wird gesehen – (Erweiterung der Ausbildungsvergütung ab der Zwischenprüfung)

– 38,5 h-Woche

– langfristige Zukunftsperspektiven

– flache Hierarchien mit schnellen und effektiven Kommunikationsmöglichkeiten und kurzen Entscheidungswegen

– sehr gute Lernphase mit fachkompetenten Kollegen

– Möglichkeit zur betriebliche Altersvorsorge

– frisches Obst, Süßigkeiten, etc

Wir bieten eine Unterkunft an: bei der Wohnungssuche sind wir gerne behilflich
Beginn der Beschäftigung: 01.09.2022 oder sofort

    Vorname (Pflichtfeld)

    Nachname (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Schulbildung (Pflichtfeld)

    Ausbildung (Pflichtfeld)

    Letzte Beschäftigung (Pflichtfeld)

    Beschäftigungsart (Pflichtfeld)

    Sprachkenntnisse

    Deutschkenntnisse

    Englischkenntnisse

    Sonstige Sprachkenntnisse

    Computerkenntnisse

    MS Office:

    ExcelWordPowerPointTeamsPublisherAccess

    Weitere Programme

    Programmiersprachen

    Führerschein

    Fähigkeiten und Stärken:

    OrganisationsfähigkeitPräsentationsfähigkeitTeamfähigkeitKommunikationsfähigkeitEigeninitiativeEntscheidungsfähigkeitFlexibilitätKreativitätRäumliches und Logisches DenkenEinfühlungsvermögen

    Weitere Fähigkeiten

    CV (PDF, 5MB)

    Zeugnisse (PDF, 5MB)